Startseite / Node / Grubengebiet Vigsnes

Grubengebiet Vigsnes

Share

Wussten Sie, dass das für die Freiheitsstatue von New York verwendete Kupfer aus Karmøy stammt? 1865 wurde in Vigsnes eine Kupfererzader gefunden. Das war der Beginn eines umfassenden Bergwerkbetriebs, der von 1865 bis 1972 dauerte. Bis 1895 war Vigsnes eines der größten Kupferbergwerke Nordeuropas, und 70 % des Exports stammten aus diesen Gruben. Bis zu 750 Personen arbeiteten dort und 3000 Menschen wohnten in Vigsnes, wo das Werk eine eigenständige Gemeinschaft mit Schule, Krankenhaus und Schutzpolizei unterhielt. Heute liegt hier ein großes Erholungsgebiet mit u.a. der alten Grube, der Schmelzhütte, dem Verwaltungsgebäude, zwei Arbeiterwohnungen und einem schönen Park, den der französische Direktor des Bergwerks, Charles de France, anlegen ließ. In der neu errichteten Museumszentrale werden Ausstellungen über die Geschichte des Bergwerks gezeigt. Andere Angebote sind ein Kramladen mit hausgemachten Süßigkeiten, der Grubenspielplatz und schöne Reit- und Wanderwege. Im Verwaltungsgebäude liegt ein Restaurant, wo u. a. "Rallar-Lunch" (Lunch für Wanderarbeiter) und Bergmannsuppe serviert werden. Vigsnes ist auch für Veranstaltungen geeignet, an denen gutes Essen mit Kulturgeschichte vermittelt werden soll.

Map 

Olavsrosa holder